5. Die Inhaltstexte beinhalten keine Keywords

Mangel an zielgerichteten Keywords im Contentbereich. Keine oder zu wenige in den Text implementierte Keywords führen mit Sicherheit nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Zudem sollte ja auch der potentielle Kunde, der sich gerade auf Ihrer Webseite befindet, als neuer Kunde gewonnen werden. Befolgen Sie einfach die goldene Regel AIDA (Attention Interest Desire Action)

Attention: Wichtig ist die Aufmerksamkeit des Besuchers, welcher durch eine prägnante Überschrift angezogen wird. Eine gute Positionierung der relevaten Keywords ist hier vorteilhaft.

Interest: Wecken Sie schnellstmöglich das Interesse des Besuchers

Desire: Entlocken Sie Ihrem Besucher den Wunsch für Ihre Produkte oder Dienstleistungen und wecken Sie Bedürfnisse.

Action: Machen sie es Ihrem Kunden leicht z.B den Bestellvorgang auszuführen oder mit Ihnen Kontakt aufzunehmen

Weitere Regeln wie KISS (keep it short and simple) und Leistungsoptimierung sind vorausgesetzt.

6. Versteckter (unsichtbarer)Text

Setzen Sie keinen unsichtbaren Text ein, (weißer Text auf weißem Hintergrund), dies wird als Black-Hat-SEO bezeichnet und Sie könnten sich bald in der Sandbox  wiederfinden. Laut Google: „Geh in den Sandkasten zum Spielen“, und Ihre Seite ist in den SERPS kaum zu finden.

7. Wenig oder kein Text vorhanden

Wenn sich ausschliesslich Bilder und Grafiken auf Ihrer Webseite befinden werden Ihre Inhalte von den Suchmaschinen nicht gelesen und Ihre Seite verschwindet im Nirwana des Netzes.

8. Textüberschriften ohne Header-Tags

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Optimierung Ihrer Webseite ist das Setzen der Headertags H1, H2, … Diese Headertags helfen den Suchmaschinen bei der Indexierung und Positionierung Ihrer Webseite. Headertags werden in der Regel als wichtig eingestuft. Um so wichtiger ist hier ein guter Keywordeinsatz bei den H1-Tags.

9. Zu viele Grafiken und Animationen

Flash Seiten werden in der Regel schlecht oder nur mangelhaft von den Bots der Suchmaschinen gelesen. Obwohl die Technik bereits Fortschritte gemacht hat, erntet eine Flashseite von den SEO-Experten nur ein müdes Lächeln. Obwohl die Möglichkeit besteht eine html-Seite im Hintergrund laufen zu lassen raten wird von Flash Seiten generell ab.

Mit Java oder Jquery kann man flash-ähnliche Webseiten programmieren ohne auf die Lesbarkeit durch die Suchmaschinen zu verzichten.

10. Fasche Linktauschstrategie

Linkbuilding ist ein großes und auch wichtiges Thema für eine gute Optimierung. Man sollte aber auf die „Natürlichkeit“ des Linktausches achten. 200 neue Backlinks pro Woche sind einfach nicht natürlich und wird evtl. auch von den Suchmaschinen abgestraft. Hier kommt es auch auf das Domainalter an. Eine ältere Domain verträgt in der Regel eine höhere Anzahl von Backlinks in einer kurzen Periode.
Generell kann man sagen, daß 5-10 Backlinks pro Monat ein gesundes Linkbuilding bedeuten. Bitte aber auch die Qualität der Backlinks beachten.